JDK7 Nachlese | Print |
Written by Michael Jastram   
Saturday, 16 July 2011 10:02

Wir sind davon ausgegangen, dass unser erster Vortrag von Oracle nach der Sun-Akquisition viel Interesse wecken würde - und als sich der Hörsaal 5F mit fast 200 Zuschauern füllte, wurden wir in dieser Annahme bestätigt. Dennoch hat jeder Teilnehmer ein Oracle-T-Shirt abbekommen.

Auch über Eure Großzügigkeit bezüglich unserer Spendensammlung für die Elterninitiative Kinderkrebsklinik konnten wir uns freuen. Wir haben € 234,04 gesammelt. Wie versprochen verdoppelt die rheinjug die Spende, und wir werden in Kürze leicht aufgerundet €470 an die Initiative überweisen. Wir haben übrigens jetzt nicht mehr für Anna Vaprova gespendet, da inzwischen der Betrag für die Behandlung gesammelt werden konnte. Wir freuen uns für Anna!

Bevor Dalibor Topic ins eingemachte ging, hat sein Kollege Wolfgang Weigend von Oracle uns einen Überblick über die Java-Strategie bei Oracle gegeben. Dabei wurde inzwischen erkannt, dass Open Source doch anders als kommerzielle Software gemanagt werden muss. Es ging dabei vom Großen (20+ Jahre) bis zu kleinen Details (konkrete JDK7-Verbesserungen), als auch um viele verwandte Projekte, die verloren schienen (wie Java FX), und natürlich durften die aktuellen Buzz-Words wie "Cloud-Computing" nicht fehlen.

Nach einer guten halben Stunde übernahm Dalibor und erzählte die Dinge, auf die die Entwickler gewartet hatten: Wie sehen die JDK-Änderungen nun im Detail aus, und was bedeutet das für Programmierer? Dalibor verbrachte viel Zeit damit, diverse "Coins" vorzustellen: Kleine Sprachverbesserungen, die mit relativ wenig Aufwand realisierbar sind, aber dem Programmierer in bestimmten Situationen das Leben erheblich einfacher machen können. Weitere Themen waren das neue Netzwerk- und Filesystem, sowie Unterstützung für verteilte Ausführung von Code.

Zum Leidwesen der anwesenden Mac-Nutzer ist JDK7 noch nicht für OSX verfügbar, und leider konnte Dalibor auch keine Aussage machen, wann diese verfügbar sein würde.

Bei der anschließenden Party wurden dann viele der Angerissenen Themen noch lange weiterdebatiert.